AGB

Allgemeinen Geschäftsbedingungen der WDR mediagroup GmbH

§1 Geltungsbereich

  1. Diese AGB der WDR mediagroup GmbH (WDRmg) – deren Geltung der Kunde mit dem Kauf der Tickets anerkennt - gelten für den Erwerb von Tickets für Veranstaltungen, bei denen die WDRmg Veranstalterin ist.
  2. Zwischen der WDRmg und dem Kunden kommt in Bezug auf die Veranstaltung ein Vertrag über die Durchführung der Veranstaltung sowie ein Vertrag über den Verkauf von Veranstaltungstickets zustande.
  3. Für Veranstaltungen, bei denen der Ticketverkauf über einen Vertriebspartner abgewickelt wird, sind die AGB und Datenschutzbestimmungen des Vertriebspartners für den Kauf der Tickets maßgeblich.

§2 Absage und Verlegung von Veranstaltungen

  1. Eine Rückgabe oder Umtausch vertragsgemäßer Tickets ist - soweit nicht eine der nachfolgenden Ausnahmen vorliegt - ausgeschlossen.
  2. Im Falle einer Absage der Veranstaltung können die Tickets innerhalb von 30 Tagen nach dem ursprünglich vorgesehenen Veranstaltungstermin an die WDR mediagroup GmbH, Programm-Marketing, Ludwigstraße 11, 50667 Köln zurückgesandt werden. Der im Ticketshop angegebene Gesamtpreis für die Tickets wird dann von der WDRmg erstattet.
  3. Wird die Veranstaltung verschoben, so behalten die Tickets für den Ersatztermin ihre Gültigkeit. Es obliegt insoweit dem Kunden, sich vor der Anreise zu der Veranstaltung darüber zu informieren, ob diese wie geplant stattfindet.
  4. Sollte der Kunde den Ersatztermin nicht wahrnehmen können, so kann der Kunde die Tickets an die WDRmg (vgl. § 2 Abs. 2) zurücksenden. Dem Kunden wird der im Ticketshop angegebene Gesamtpreis für die Tickets von der WDRmg zurückerstattet, sofern die Tickets spätestens drei (3) Werktage vor dem Ersatztermin bei ihr eingegangen sind.

§3 Haftung

  1. Eine Haftung der WDRmg – gleich aus welchem Rechtsgrund - tritt nur ein, wenn der Schaden, durch schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht in einer das Erreichen des Vertragszwecks gefährdenden Weise verursacht worden ist oder auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz der WDRmg bzw. deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist.
  2. Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

§4 Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde ist verpflichtet, die bei der Veranstaltung jeweils gültige Hausordnung zu beachten.
  2. Der Kunde ist damit einverstanden, in der Produktion als Zuschauer mitzuwirken und erkennt insoweit das Weisungsrecht des Westdeutschen Rundfunks (WDR) bzw. der WDRmg an. Eventuelle Sichtbehinderungen werden akzeptiert.

§5 Gewerbsmäßiger Weiterverkauf von Tickets

  1. Der gewerbsmäßige Weiterverkauf von Tickets ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der WDRmg zulässig.
  2. Die WDRmg kann die Abgabe von Tickets an Personen verweigern, die ohne vorherige schriftliche Zustimmung gewerbsmäßig mit Tickets handeln oder Dritten, die ihrerseits gewerbsmäßig mit Tickets handeln, Tickets zugänglich machen.
  3. Der Weiterverkauf von Tickets ohne Gewinnerzielungsabsicht bleibt von dieser Regelung unberührt.

§6 Datenschutz

  1. Die WDRmg verwendet die vom Kunden mitgeteilten personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind. Eine darüber hinausgehende Nutzung der Bestandsdaten für Zwecke der Werbung, Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Angebote erfolgt durch die WDRmg nicht.
  2. Auf Verlangen des Kunden erteilt die WDRmg unentgeltlich und unverzüglich Auskunft über die ihn betreffenden bei ihr gespeicherten Daten. Die Auskunft wird auf Verlangen auch telefonisch (0221/2035-40456) mitgeteilt.

§7 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt deutsches Recht.
  2. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.